Recalltests

Werbung muss sich gegen eine starke Informationskonkurrenz durchsetzen. Verbraucher kaufen Zeitschriften nicht wegen der Anzeigen oder schalten das Fernsehen nicht wegen der Werbefilme ein. Werbung muss die Aufmerksamkeit bereits bei flüchtigem Kontakt erregen, sonst wird weitergeblättert, um- oder abgeschaltet, ohne die Werbung zu beachten.

Werbemittel werden wiederholt und in verschiedenen Medien geschaltet, damit der Konsument möglichst mehrere Kontakte mit ihnen hat. Wiederholte Kontakte helfen der Werbung, Lernschwellen zu überwinden.

Für eine zuverlässige Messung des Recalls müssen realistische Kontaktbedingungen geschaffen werden. Schließlich soll die Recallmessung zeigen, ob sich das Werbemittel in der Realität gegen die starke Informationskonkurrenz durchsetzen kann.

Recalltests können für durchgeführt werden für Printmedien und elektronische Medien. Der Einsatz der jeweiligen Testmethode variiert mit Aufgabenstellung und Zielgruppe.

Bei der Testanlage für einen realistischen Werbemittelkontakt wird das Werbemittel in ein realistisches Werbeträgerumfeld eingebettet und der Testzweck wird verschleiert.

 

Home Forschungsbereiche Methoden Kundenservice Diverses Kontakt Datenschutz Impressum