Werbemittel Pretest mit Entwurfsmaterial

Der Werbemittel Pretest in der Entwurfsphase ermöglicht die Auswahl der chancenreichsten Kommunikationsidee. Als Testmaterial eignen sich Werbemittel in der Entwurfsphase (Anzeigenentwürfe, Zeichnungen, Animatics).

Durch das im Vergleich zum Konzepttest bereits relativ konkrete Testmaterial steigt die Validität der Aussagen bei Produktakzeptanz, Spontan-Assoziationen und Wiedergabe der Hauptaussagen.

Bei mehreren Motiven einer Kampagne ermittelt dieser Test die Homogenität der Kampagne und ob das Gesamtverständnis der Kampagne erhalten bleibt.

Es werden Statements zu den Faktoren Verständlichkeit, Glaubwürdigkeit, Involvement, Auffälligkeit, Eigenständigkeit und Sympathie erhoben:

  • Emotionale Anmutung anhand Spontan-Assoziationen
  • Informationsaufnahme anhand Text-/Bilderinnerung
  • Akzeptanz/Identifikation (Likes und Dislikes)
  • Bei mehreren Motiven, Stimmigkeit der Motive
  • Zielgruppen, die sich angesprochen fühlen
  • Kommuniziertes Markenbild, Verständnis der Leistungen der Marke
  • Kaufabsicht.

Die Untersuchung erfolgt durch persönliche Befragung. In Verbindung mit einem anschließenden Produkttest kann die Einlösung des Produktversprechens getestet werden. Bei mehreren Testvorlagen wird die Vorlage rotiert.

Der Testablauf erfolgt durch Einzelvorlage bzw. bei mehreren Entwürfen semi-monadisch, d.h. Vorlage des ersten Entwurfes und Befragung hierzu, danach Vorlage der zweiten Vorlage mit Fragenkatalog (in rotierter Reihenfolge).

Die Befragung erfasst die Gesamtwirkung, ein skaliertes Eigenschaftsprofil und sieht eine Rangreihe der Testalternativen vor.

Durch eine Conjoint-Analyse lässt sich quantitativ bei mehreren Konzeptalternativen die Erfolg versprechende Variante ermitteln.

 

Home Forschungsbereiche Methoden Kundenservice Diverses Kontakt Datenschutz Impressum